Do it Yourself

ACHTUNG! Hier kommt die Wahrheit, und nichts als die Wahrheit. Nicht erschrecken!!!

 

Bevor wir in die Spring-Break-Challenge starten, muss ich Euch jetzt mal reinen Wein einschenken:
Es genügt nicht etwas zu wollen. Ihr müsst es auch MACHEN. Und zwar selber ;).

„Forget your Mimimimimi“

Es gibt keine Wunderpillen, keinen Zaubertrank, kein Programm das im Schlaf irgendetwas kann.
Alle Diäten, Kuren und leeren Verprechungen könnt Ihr an die Wand nageln.
Es gibt einen einzigen Weg: Don’t dream it – Do it!

Ihr müsst es Euch vornehmen. Und dann müsst Ihr Euch überlegen was und wie. Und dann müsst Ihr es umsetzen.
Auch im größten Chaos geht das. Ich bin der beste Beweis dafür.
Das heißt nicht, dass auch mal ein Tag daneben geht. So wie meiner heute. Planung perfekt. Umsetzung kläglich gescheitert.
Morgen neuer Versuch.

Es wird NICHT gehen ohne:
– Anstrengung
– Schweiß
– Konsequenz
– Planung
– Durchsetzungsvermögen
– Willensstärke
– Biss
– Verzweiflung (manchmal)
– Wut (aber wenn Ihr Eure Wut nehmt und in den nächsten PushUp steckt, dann macht es richtig Sinn 😉 )

Wenn Ihr Abnehmen und etwas an Euren Gewohnheiten ändern wollt, dann MÜSST Ihr:
– Euch damit auseinandersetzen
– offen sein für Neues
– verzichten auf Gewohntes
– planen
– regelmäßig einkaufen
– konsequent sein
– nicht nur in Teilen, sondern komplett umsetzen was Sinn macht
– und das länger als 4 Tage 😉

Keine Ausreden sind:
– ich war krank (sinnvoll essen macht gerade dann besonders viel Sinn. Sport ist dann natürlich verboten!)
– ich hab so viel Arbeit
– die Kinder mögen das nicht
– mein Mann meckert
– meine Mama sagt ich seh‘ doch gut aus

 

Diese ganze Fitness-Abnehmen-Gesundsein-Bikini-Shape-Speck-Weg-Mucki-Sache hat einen Haken:
es genügt nicht es zu wollen, man muss es leider auch noch MACHEN!
Ach Du Schreck!

Ich sag Euch was: noch vor einem Jahr hab ich über mich selber gesagt:
„Schokoladensüchtig war ich schon, an zu viel Alkohol kann ich mich auch dunkel erinnern, süchtig nach einem Kerl kam in den letzten 25 Jahren immer wieder mal vor, von süchtig nach Schlafen ganz zu schweigen. Aber eines werde ich sicher NIE! sportsüchtig. Leider. Aber das ist einfach immer so anstrengend.“

Anstrengend ist es auch immer noch. Vor allem wenn etwas neu ist. Ungewohnt. Wenn es schwer fällt. Geht mir genauso (Laufen!!!! 😀 ).

Und dann ist da noch diese verflixte Disziplin, die mir bis heute nicht so recht von der Hand gehen mag.
Nämlich die Ernährung betreffend.
1. Berechnen
2. Planen
3. Einkaufen
4. Vorbereiten
PFUI! Lästig.

Es gibt nur eine einzige Sache, die Ihr nicht müsst: hungern.
Das ist aber auch schon das einzige.

Ladies, es geht mir ganz genauso wie Euch. Jeden Tag. Aber wenn Ihr es durchzieht, dann ist das Ergebnis der Hit. Ich schwör’s!

😀

#Scheißaufchillen
Eure Isa***

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s