Jetzt Fett weg für 7000!

Jetzt esse ich schon seit drei Tagen nicht mehr alles was so rumliegt und mir schmeckt (was nicht heißt, dass mir das was ich esse nicht schmeckt 😉 ), und wiege immer noch nicht weniger!

WTF???!!!

 

 

Ladies, mir geht es ganz genauso wie Euch.

Obwohl ich es ja nachweislich besser weiß.

Ausschlaggebend für den Stein der ins Rollen gebracht werden musste (der war aber auch echt schwer diesmal!), war mal wieder mein Mann:
„Jetzt hör doch mal mit dieser blöden Wiegerei auf“.

Wo er Recht hat, hat er Recht!

 

Geht nämlich bei mir so:

Isa sammelt Bikini-Booster Rezepte, und mampft nebenbei Kinderriegel.

Dann kocht Isa Bikini-Booster-Rezepte und isst eine Wochenration (fast) alleine. *naja, ok, ich übertreibe, aber gefühlt auf jeden Fall so viel ;)*

Dann isst Isa super brav ein paar Tage nach Plan, steigt auf die Waage, und HAH! Es klappt!! Weniger Gewicht! 😀 ❤ ❤ ❤

Dann können die drei Leberwurstbrezen, die ich mir zur Belohnung mache, ja nicht so schwer ins Gewicht fallen.

Tja…

Denkste.

Von Wegen!

Pustekuchen!!

DENN,

Achtung, jetzt kommt’s:

 

Um 1 Kilo Körperfett abzubauen müssen wir 7000 kcal sparen!

Das sind 6x 500ml Eis. Zum Beispiel. Die NICHT zu essen wäre ja die leichteste Übung. Aber wir müssen sie einsparen.

 

Folgendes Beispiel. Nur ein Rechenexempel. Weiter nichts.

Nehmen wir mal einen Kalorien-Gesamtbedarf einer Frau „mittleren Alters“ mit mäßiger Bewegung und bisschen Sport von
2000 kcal pro Tag an.

Jetzt wissen wir alle: man darf nicht zu weit ins Defizit und schon gar nicht unter den Grundumsatz, um den Stoffwechsel nicht dauerhaft zu „schädigen“.

Also sparen wir mal 350 kcal pro Tag.

Bedeutet: 350 kcal WENIGER essen, als das was ich mindestens brauche um mein Gewicht zu halten.

Das wären dann 20 Tage (!!!!!) „Diät“.

Nach Adam Riese also dann für meine läppischen 3 Kilo: 60 Tage Diät. 2 Monate.

Da habt Ihr’s. Und ich auch. Jeden Tag wiegen macht sowas von null Sinn!

Und eine Woche „so ziemlich gut“ aufpassen auch nicht.

 

Ganz stimmt diese Rechnung natürlich nicht, weil wir während einer Diät auch immer Wasser und einen gewissen Anteil Muskulatur verlieren.

Deshalb funktioniert Low Carb auf der Waage so toll. Da verliert man auch nicht schneller Fett. Aber dafür sofort das fast dreifache an Wasser (1 Gramm Kohlenhydrate bindet 2,7g Wasser).

 

Das Ende vom Lied oder die Moral von der Geschichte:

  1. Clean Eating (= frische unverarbeitete Lebensmittel)
  2. Kaloriendefizit (= gemäßigt weniger essen als insgesamt nötig)
  3. Dranbleiben
  4. Dranbleiben
  5. Dranbleiben

 

Gilt für alle. Auch für mich 😉

 

Eure Isa***

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s